4 Windkraftanlagen der juwi AG zwischen Wehrda und Kiebitzgrund: Erörterungstermin am 06.02.19 in Bad Hersfeld

***************************************

Update 26.01.2018:

Die Offenlegungsphase zum Bauvorhaben der juwi AG von 4 Windkraftanlagen zwischen Wehrda und unserem Kiebitzgrund endete zum 31.12.2018. Seitens unseres Vereins (mit anwaltlicher Unterstützung) und auch von mehreren Privatpersonen wurden zahlreiche Einwendungen gegen das Vorhaben eingereicht, welche jetzt in einem Erörterungstermin behandelt werden.

Dieser findet am 06.02.2019 um 10:00 Uhr im Behördenzentrum Bad Hersfeld, Hubertusweg 19, 36251 Bad Hersfeld, im Gebäude A, Raum 401 statt. Der Erörterungstermin ist öffentlich.

Hierbei werden sowohl Vertreter unseres Vereins, unterstützt durch unseren Anwalt, als auch die oben genannten Privatpersonen teilnehmen, um die vorgebrachten Einwendungen und Argumente persönlich zu vertreten und unseren Kiebitzgrund zu repräsentieren.

Dieser Termin ist mit die letzte Hürde, welche von den Planern der Windkraftanlagen überwunden werden muss, um die Genehmigung für das Bauvorhaben zu erhalten. Es ist somit die letzte Möglichkeit öffentlich Präsenz zu zeigen, gegen einen Eingriff, welcher richtungsweisend für das Erscheinungsbild und nicht zuletzt auch für die Lebensqualität des Kiebitzgrundes in den nächsten Jahrzehnten sein könnte. Eine erteilte Genehmigung könnte einen Präzedenzfall für den weiteren Ausbau im und um den Kiebitzgrund darstellen. Erfahrungsgemäß wären die 4 Windräder nur der Anfang - wie man in der Region (bspw. Rimbach, Buchenau) sehen kann.

Aus diesen Gründen wünschen wir uns eine bestmögliche Unterstützung unserer Repräsentanten des Kiebitzgrunds vor Ort und würden uns über eine rege Beteiligung an diesem öffentlichen Termin freuen.

Zwecks Absprache und Koordination von Mitfahrgelegenheiten kann gerne unser Vorsitzender Hans Bolender (Tel. 9199052) kontaktiert werden.

***************************************

Der Bau von 4 Windrädern zwischen Wehrda und dem Kiebitzgrund, Windvorrangfläche HEF 55, wird konkret.

Das Regierungspräsidium Kassel hat die Vollständigkeitsprüfung der von der juwi AG eingereichten Unterlagen zu dem Bauprojekt abgeschlossen und die Veröffentlichung im Staatsanzeiger des Landes Hessen vollzogen.

Das Vorhaben wurde damit nach § 10 Abs. 3 BImSchG öffentlich bekannt gemacht.

Wir veröffentlichen hier auszugsweise Inhalte der Veröffentlichungsbekanntmachung aus dem Staatsanzeiger:

--------------------

„Der Antrag und die Unterlagen sowie die bis zum Zeitpunkt der Bekanntmachung bei der Genehmigungsbehörde vorliegenden entscheidungserheblichen Berichte und Empfehlungen liegen in der Zeit

vom 29.10.2018 (erster Tag) bis 28.11.2018 (letzter Tag)

· beim Regierungspräsidium Kassel, Gebäude A, Raum A210, Hubertusweg 19, 36251 Bad Hersfeld,

· bei der Marktgemeinde Haunetal; Gemeindeverwaltung, 1. Etage, Sekretariat, Zimmer 201, Konrad-Zuse-Platz 6, 36166 Haunetal und

· bei der Marktgemeinde Burghaun, Gemeindeverwaltung, 1. Etage, Bauamt, Schloss-straße 15, 36151 Burghaun

aus und können dort während der Dienststunden eingesehen werden.

Innerhalb der Zeit

vom 29.10.2018 (erster Tag) bis 31.12.2018 (letzter Tag)

können nach § 10 Abs. 3 BImSchG Einwendungen gegen das Vorhaben schriftlich bei den vorgenannten Auslegungsstellen oder elektronisch erhoben werden (E-Mail: Einwendungen_II_33-2@rpks.hessen.de). Es wird gebeten, Namen und Anschrift lesbar anzugeben. Unleserliche Einwendungen und solche, die die Person des Einwenders nicht erkennen lassen, werden bei einem ggf. stattfindenden Erörterungstermin nicht zugelassen. Einwendungen müssen zumindest die befürchtete Rechtsgutgefährdung und die Art der Beeinträchtigung erkennen lassen.
…..
Ein Termin zur Erörterung der Einwendungen wird wie folgt bestimmt:
Datum: 06.02.2019
Uhrzeit
: 10:00 Uhr
Ort: Regierungspräsidium Kassel
Gebäude A, Raum 401
Hubertusweg 19

36251 Bad Hersfeld

--------------------

Der Verein „Pro Lebensraum Kiebitzgrund e.V.“ beschäftigt sich derzeit mit den Unterlagen und bereitet eine Eingabe vor. Hierzu bedient er sich einer anwaltlichen Unterstützung.
Wer den Verein hierbei unterstützen möchte oder mit Anregungen zur Eingabe beitragen kann, ist hierzu herzlich eingeladen.
Ansprechpartner: 1. Vorsitzender, Hans Bolender, Schlitzer Straße 3, 36151 Burghaun-Langenschwarz.

Neben der Auslage der Unterlagen in den oben genannten Stellen kann auch eine Sichtung von Antragsunterlagen unter www.uvp-verbund.de erfolgen.

Mit der derzeit laufenden Offenlegung der Antragsunterlagen ist das Verfahren zur Genehmigung der 4 Windkraftanlagen in Gang gesetzt. Alle weiteren Fristen sind damit verfahrenstechnisch vorgegeben und münden erfahrungsgemäß in einer Genehmigung des Vorhabens. Somit besteht derzeit im oben genannten Zeitfenster letztmalig die Möglichkeit, Bedenken gegen das Vorhaben zu äußern.

Verein Pro Lebensraum Kiebitzgrund e.V.